Pressemitteilungen

04.01.2016

ebm-papst Hallenmasters: Tickets noch an der Tageskasse erhältlich

Zum zweiten Mal wird das ebm-papst Hallenmasters in diesem Jahr auf Kunstrasen ausgetragen. Start des A-Jugend-Turniers in der Mulfinger Gerhard-Sturm-Halle ist am 6. Januar um 9 Uhr mit dem Spiel zwischen den Würzburger Kickers und dem FSV Mainz. Neben den Kickers hat der FSV Hollenbach als regionaler Qualifikant ein Ticket für das Hallenmasters gelöst. Zu Gast wird dann am Mittag auch der ehemalige Fußballtrainer Hans Meyer sein. Die Aktiven spielen erst am 9. Januar.

 
 
 
 

Eine Premiere gibt es in diesem Jahr. Bei der 14. Auflage wird erstmals ein ausländisches Team mit von der Partie sein: Guangzhou Evergrande aus China. Einer der größten Vereine der Welt. Mit ihren rund 3.000 Schülern am Nachwuchsleistungszentrum schaffte es der Verein gar ins Guinessbuch der Rekorde. Geleitet wird das Nachwuchszentrum vom ehemaligen Bundesligatrainer Marco Pezzaiuoli (1899 Hoffenheim). Nach seinen Stationen in Japan und Südkorea ist China das dritte asiatische Land, in dem er tätig ist. „Südkorea war damals in einer solchen Entwicklungsphase wie jetzt China. Japan war in der Zeit, in der ich dort gearbeitet habe, schon fortschrittlicher. China ist ganz klar im Entwicklungsstadium, was die Organisation angeht. Dass ich in Südkorea sehr erfolgreich gearbeitet habe, hatte deswegen natürlich einen gewissen Stellenwert in China“, sagt Pezzaiouli, der mit seinen Jungs auf einer Hallenturnier-Tour in Deutschland unterwegs ist. 26 Spieler hat er dabei, die bei verschiedenen Veranstaltungen auflaufen werden. Man darf gespannt sein, wie sich die chinesischen Nachwuchskicker gegen die deutschen A-Jugend-Bundesligisten so schlagen. Als Titelverteidiger wird der Karlsruher SC erwartet. Eine bestimmte Vorgabe macht er seinen Spielern nicht. „Es geht darum, dass sie Erfahrungen sammeln. Die kann ihnen keiner mehr nehmen“, sagt Pezzaiuoli. „Es ist auch für mich als Trainer ein großes Fragezeichen, wie sie mit dem Hallenfußball zurecht kommen. Wir konnten das in China nicht mehr trainieren.“ Die schnell wechselnden Spielsituationen sieht er durchaus als Herausforderung für seine Mannschaft.

Ebenfalls interessant ist die Frage, welches der Talente später einmal den Sprung in den Profibereich schafft. Beispiele von ehemaligen Teilnehmern, die später Schlagzeilen machten, gibt es genügend. Marc-Andre ter Stegen – mittlerweile Torhüter beim FC Barcelona - hat beispielsweise schon in Mulfingen gespielt. Ebenfalls Lars Unnerstall (Fortuna Düsseldorf), Tony Jantschke (Borussia Mönchengladbach), Marco Russ (Eintracht Frankfurt), Lewis Holtby (Hamburger SV), Lars Stindl (Borussia Mönchengladbach) oder Roman Neustädter (FC Schalke 04). So sieht Hans Meyer auch bei Mönchengladbach die Nachwuchsarbeit als einen wichtigen Baustein für Erfolg. Gerade weil die Borussia finanziell nicht mit Clubs wie Bayern München mithalten kann. So stehen im aktuellen Kader sechs Spieler aus dem eigenen Nachwuchsbereich: Tony Jantschke, Patrick Herrmann, Julian Korb, Mahmoud Dahoud, Nico Schulz und Marlon Ritter.
Über die Nachwuchsarbeit im deutschen Fußball sagt Meyer: „Es ist in den vergangenen Jahren in bemerkenswerter Weise gelungen, Talente zu fördern. Es ist schon toll, wie viele über Leistungszentren entwickelte Spieler uns derzeit in den drei Leistungsklassen erfreuen. Wir sind Weltmeister geworden mit einer Vielzahl von hervorragend ausgebildeten Spielern, das sagt genug aus über unser System und die Umsetzung durch viele Fachleute mit Verstand und Herz.“ Das Präsidiumsmitglied von Borussia Mönchengladbach wird am Nachmittag in der Halle zu einer Autogrammstunde zur Verfügung stehen.
Und auch Rainer Hundsdörfer, Vorsitzender der Geschäftsführung von ebm-papst, freut sich auf die 14. Auflage des Fußballturniers: „Ich finde es beeindruckend, dass man es schafft, solche Mannschaften in eine so abgelegene Region zu bekommen. Die Veranstaltung ist auch ein wichtiger Teil von uns. Neben dem Marathon ist es unsere zweite große Sportveranstaltung. Es ist eine Art, der Region etwas zurückzugeben.“

Wie üblich wird die Veranstaltung in den Spielpausen durch ein umfangreiches Rahmenprogramm abgerundet. Mit einer Mischung aus Comedy, Akrobatik und Tanz. Auch dies ist mittlerweile ein wichtiger Bestandteil des Turniers.

Karten für das A-Junioren Turnier können bis 5. Januar 2016 um 12 in den teilnehmenden Vorverkaufsstellen erworben werden. Erwachsene bezahlen 12 Euro, Kinder (bis 16 Jahre) 8 Euro. Der Eintritt für das Turnier der Aktivenmannschaften kostet 5 Euro für Erwachsene und 3 Euro für Kinder (bis 16 Jahre). Unter 6 Jahren ist der Eintritt frei.

Die Vorverkaufsstellen sind: Bageno Raiffeisen eG – Niederstetten, Sport Steinbach, Oberamteistraße 16 Künzelsau, Raiffeisenbank Kocher-Jagst, Poststraße 9, Mulfingen, 11teamsports, Goldbacher Straße 81, Crailsheim.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.ebmpapst-hallenmasters.de

Die teilnehmenden Mannschaften im Überblick

A-Jugend-Mannschaften:
Gruppe A: Würzburger Kickers, FSV Mainz 05 (Bundesliga Süd/Südwest), SV Darmstadt 98 (Bundesliga Süd/Südwest), Guangzhou Evergrande (Chinese League A-Junioren), Eintracht Braunschweig (Bundesliga Nord/Nordost), SC Freiburg (Bundesliga Süd/Südwest).
Gruppe B: FSV Hollenbach, Fortuna Düsseldorf (Bundesliga West), Karlsruher SC (Bundesliga Süd/Südwest), Hannover 96 (Bundesliga Nord/Nordwest), 1. FC Nürnberg (Bundesliga Süd/Südwest)1. FC Heidenheim (Bundesliga Süd/Südwest).

Regionale:
Gruppe A: SV Mulfingen (Bezirksliga), TSV Oberwittstadt (Landesliga Odenwald), TSG Öhringen (Bezirkspokalsieger Hohenlohe/Bezirksliga), VfR Gommersdorf (Verbandsliga Nordbaden), FSV Hollenbach (Oberliga Baden-Württemberg), FV Lauda (Verbandsliga Nordbaden).
Gruppe B: SV Königshofen (Landesliga Odenwald), TSV Crailsheim (Landesliga Württemberg, Staffel 1), Spvgg Gröningen-Satteldorf (Landesliga Württemberg, Staffel 1), TSV Ilshofen (Verbandsliga Württemberg), Sportfreunde Schwäbisch Hall (Verbandsliga Württemberg), Tura Untermünkheim (Landesliga Württemberg, Staffel 1).

Allgemeine Informationen:
Die 14. Auflage des ebm-papst Hallenmasters findet am 6. und 9. Januar in der Mulfinger Gerhard-Sturm-Halle statt. Gespielt wird in zwei Gruppen mit je sechs Mannschaften. Plätze eins bis vier jeder Gruppe erreichen das Viertelfinale.

Hauke Hannig
Pressesprecher ebm-papst Unternehmensgruppe
Phone: +49 7938 81-7105
Fax: +49 7938 81-97105
hauke.hannig@de.ebmpapst.com

ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG
Bachmühle 2
74673 Mulfingen