Pressemitteilungen

07.12.2011

Gladbach, Dortmund und VfB sind die Favoriten

ebm-papst, JAKO und der SV Mulfingen erwarten am 7. Januar rund 1.000 Fußball-Fans in der Gerhard-Sturm-Halle.

Beim Blick auf die Tabelle der A-Junioren-Bundesligen sind Titelverteidiger Borussia Mönchengladbach und Turnier-Neuling Dortmund die heißesten Anwärter auf den Sieg beim 10. ebm-papst Hallenmasters am 7. Januar 2012. Eine hervorragende Ausgangsposition hat auch der VfB Stuttgart mit seinen drei Jugend-Nationalspielern. Am 14. Dezember beginnt der Kartenvorverkauf.

Zum allerersten Mal dürfen sich die Zuschauer des Turniers auf die A-Junioren vom amtierenden Deutschen Meister Borussia Dortmund freuen. Auch der Nachwuchs spielt einen Spieltag vor der Winterpause eine gute Rolle und belegt in der A-Junioren-Bundesliga Staffel West den sechsten Rang - allerdings nur zwei Punkte hinter dem Tabellenzweiten. Der zweitbeste Sturm der Liga stellt mit Marvin Duksch den mit acht Treffern momentan zweitbesten Torjäger. In Marcel Deelen und Lennart Zeugner hat die Borussia außerdem in der Abwehr zwei aktuelle U18-Nationalspieler.

Größter Konkurrent dürfte der letztjährige Sieger Borussia Mönchengladbach sein. Zwar reisen die Gladbacher ohne Nationalspieler an, doch stehen sie in der Tabelle noch vor den Dortmundern auf Platz 3. Goalgetter Moritz Göttel - schon letzte Saison extrem torgefährlich - traf in zwölf Spielen schon ganze acht Mal ins Schwarze. Weitere Teilnehmer am ebm-papst Hallenmasters aus dieser Staffel sind die Teams vom VfL Bochum und von Rot Weiß Ahlen: Die vom ehemaligen Bundesligaspieler Dariusz Wosz trainierten Ruhrpöttler befinden sich im oberen Mittelfeld der Tabelle, RW Ahlen trägt mit nur zwei Punkten die rote Laterne.

Einziger Vertreter der Staffel Nord/Nordost und zum ersten Mal von ebm-papst eingeladen ist der FC St. Pauli. Die Spieler haben bei den Fans einiges gutzumachen, denn in der Liga stehen die „kleinen“ Hamburger nur auf dem drittletzten Rang.

Die Teams mit den meisten U18- oder sogar U19-Nationalspielern kicken allerdings in der Staffel Süd/Südwest. Ginge es nach der Anzahl der Jugendnationalspieler, müssten der VFB Stuttgart und der 1.FC Nürnberg um den Sieg mitspielen: Beide Vereine verfügen über mehrere Nationalspieler. Die von Tayfun Korkut betreuten Stuttgarter haben ihren Gegnern mit den Abwehrspielern Dominik Nothnagel und Antonio Rüdiger geballte Defensivpower entgegenzusetzen. Rüdiger absolvierte bereits zehn Spiele für die U19 und ist wohl eines der hoffnungsvollsten Talente im deutschen Fußball, während Nothnagel bislang auf Abruf bereitstand. VfB-Stürmer Yannick Nonnweiler sammelte bereits zwei Mal U18-Länderspiel-Erfahrung. Die Nürnberger haben mit den Nationalspielern Besar Halimi und Sebastian Gärtner ein sehr starkes Mittelfeld, das gehörigen Druck auf gegnerische Mannschaften ausüben kann. Gärtner hat schon einen U19-Einsatz hinter sich.

In der Liga hat sich der VfB in den letzten Wochen gefangen und steht nach zwölf Spieltagen auf Rang 3, nur einen Punkt entfernt von Tabellenführer SC Freiburg. Nürnberg ist zwar nur Siebter, hat aber auch nur zwei Punkte auf den Spitzenreiter aufzuholen.

Die weiteren Bundesliga-Teilnehmer aus der Süd-/Südost-Staffel sind der achtplatzierte Karlsruher SC, der Tabellen-Neunte Eintracht Frankfurt und die A-Junioren von 1899 Hoffenheim. Die Hoffenheimer stellen in der Abwehr mit Patrick Schorr einen zweimaligen U18-Nationalspieler, enttäuschten bislang aber mit Platz 12. Besonders aufpassen müssen die Abwehrreihen auf den Nürnberger Sinan Tekerci, der mit sieben Treffern auf Rang 2 der Torjägerliste liegt.

Herausgefordert werden die zehn Bundesligisten von den beiden Gewinnern des JAKO-Cups am 29. Dezember in Niederstetten und des Raiffeisenbank-Kocher-Jagst-Cups am 30. Dezember in Mulfingen.

Sitzplatzkarten für das hochkarätig besetzte Hallenturnier der A-Junioren am 7. Januar bekommen Fans ab 14. Dezember bei Sport Steinbach in Künzelsau, bei Sport Rizza in Niederstetten und bei der Raiffeisenbank Kocher-Jagst in Mulfingen. Stehplatzkarten können noch an der Tageskasse erworben werden. Ebenfalls an der Tageskasse gibt es Karten für das Turnier der besten Amateurmannschaften aus der Region am Freitag, 6. Januar.

Hauke Hannig
Pressesprecher ebm-papst Unternehmensgruppe
Phone: +49 7938 81-7105
Fax: +49 7938 81-97105
hauke.hannig@de.ebmpapst.com

ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG
Bachmühle 2
74673 Mulfingen