Pressemitteilungen

03.01.2014

Die Hoffnung auf Überraschungen: Hochkarätige Besetzung beim 12. ebm-papst Hallenmasters

Auch in diesem Jahr ist das ebm-papst Hallenmasters in der Mulfinger Gerhard-Sturm-Halle top besetzt. Zum einen was die beiden Fußballturniere am 4. und 5. Januar (Beginn jeweils um 9 Uhr) betrifft. Zum anderen aber auch, was das Showprogramm an beiden Tagen angeht.

Hannover 96
 
Finale
 
Bochum
 
Bochum

Ein Jahr ist es jetzt beinahe her, dass Patrick Schorr beim ebm-papst Hallenmasters dabei war. Doch der damalige Kapitän der A-Junioren von 1899 Hoffenheim kann sich noch gut daran erinnern: "Grundsätzlich mag ich alle Hallenturniere. Es macht einfach richtig Laune auf so engem Raum zu kicken. Das Hallenmasters in Mulfingen ist perfekt organisiert", sagt er. "Ich kann mich gut an die Spieler-Lounge erinnern. Das ist ein super Service und man fühlt sich als Spieler unglaublich wohl." Denn dort kümmern sich unter anderem die Schüler der Fachschule für Physiotherapie Bad Mergentheim um die Spieler. "Außerdem ist mir der Hallensprecher besonders in Erinnerung geblieben", sagt Schorr. "Der hat einen super Job gemacht, war ein netter Kerl und hat in der Halle richtig eingeheizt. Die Stimmung war schon richtig gut. Dazu kommt noch, dass das Turnier auch sportlich absolut top besetzt ist." Auch dieses Jahr wird das A-Junioren-Turnier top besetzt sein. Neun Bundesligisten und drei Zweitligisten treffen aufeinander. Die Hoffenheimer, dieses Mal ohne Schorr, der in den Profi-Kader aufgerückt ist, gehören mit Hannover 96, Titelverteidiger Bochum und Frankfurt zu den Titelanwärtern beim A-Juniorenturnier. Der FSV Hollenbach und der VfR Aalen (beide Oberliga), die sich über regionale Turniere qualifiziert haben, hoffen darauf, für die eine oder andere Überraschung sorgen zu können. Die weiteren Teams des A-Junioren-Turniers: FSV Mainz, FC St. Pauli, Karlsruher SC, 1. FC Köln, Fortuna Düsseldorf und Eintracht Braunschweig. Aufgeteilt sind die zwölf Teams in zwei Gruppen. Die jeweils vier besten Mannschaften kommen ins Viertelfinale. "Das würden wir gerne mal schaffen", sagt der Hollenbacher Spieler Michael Kleinschrodt.

Etwas härter ist der Modus beim Aktiventurnier: Dort kommt es nach der Gruppenphase gleich zum Halbfinale. Zu den Favoriten gehören die beiden Oberligisten FSV Hollenbach und FC Villingen. Nicht zu unterschätzen sind aber auch die Sportfreunde Schwäbisch Hall oder der TSV Ilshofen. In den vergangenen beiden Jahren sorgten mit dem SV Mulfingen und der SG Sindringen/Ernsbach aber auch unterklassigere Teams für die eine oder andere Überraschung.

Der Sport steht beim Hallenmasters im Vordergrund. Keine Frage. Doch das Rahmenprogramm ist ein wichtiger Bestandteil. Und auch dieses bietet jede Menge sportliche Highlights. Wie beim Turnier gibt es auch in den Spielpausen regionale und überregionale Künstler zu sehen. Und das in unterschiedlichen Bereichen. Gleich zwei Showacts gibt es auf Fahrrädern zu sehen. Der Berliner Profi Frank Wolf zeigt auf dem Hallenboden eine spektakuläre BMX-Show. Der zweifache Vizeweltmeister und dreifache Gewinner bei der Wahl zum Sportler des Hohenlohekreises José Arellano stellt zusammen mit seinem Sohn Emilio und Selina Marquardt den Kunstradsport vor. Aus Ungarn kommt Adrienne Banhegyi. Sie betrieb wettkampfmäßig Rope Skipping und verdient mittlerweile ihr Geld damit. Ebenfalls die Kunst mit dem Seil stellt der TSV Künzelsau mit seinem Showprogramm vor. Nicht fehlen dürfen auch dieses Mal Jazztänzerinnen aus der Region. Am Samstag und Sonntag sind Gruppen des SV Mulfingen zu Gast – die Gruppen "Impuls" und "24null9". Gleich zwei Mal ist zudem Tatiana Konoballs zu sehen, die mit ihren Gymnastikbällen Akrobatik, Balance und Jonglage verbindet. Weitere Informationen gibt es im Internet unter: www.ebmpapst-hallenmasters.de

Das A-Jugendturnier wird am Samstag, 4. Januar, um 9 Uhr mit der Partie FSV Hollenbach gegen Hannover 96 eröffnet. Das Aktiventurnier startet einen Tag später zur selben Zeit mit dem Spiel zwischen dem SV Mulfingen und dem SV Königshofen.

Die Gruppeneinteilungen in der Übersicht:

A-Junioren
Gruppe A: FSV Hollenbach (Sieger RBKJ-Cup), Hannover 96 (Bundesliga Nord/Nordost), FSV Mainz 05 (Bundesliga Süd/Südwest), FC St. Pauli (Bundesliga Nord/Nordost), Karlsruher SC (Bundesliga Süd/Südwest), Eintracht Frankfurt (Bundesliga Süd/Südwest).
Gruppe B: VfL Bochum (Bundesliga West), VfR Aalen (Qualifikant Jako-Cup), TSG 1899 Hoffenheim (Bundesliga Süd/Südwest), 1. FC Köln (Bundesliga West), Fortuna Düsseldorf (Bundesliga West), Eintracht Braunschweig (Regionalliga Nord)

Aktive
Gruppe A: SV Mulfingen, SV Königshofen, SG Sindringen/Ernsbach, VfR Gommersdorf, FSV Hollenbach, TSG Öhringen
Gruppe B: FV Lauda, FC Villingen, TSV Obersontheim, Tura Untermünkheim, Spfr Schwäbisch Hall, TSV Ilshofen.

Rahmenprogramm Samstag, 4. Januar: Jazztanzgruppe Mulfingen "Impuls", Tatiana Konoballs (Ball-Show), Adrienne Banhegyi (Rope Skipping), Frank Wolf (BMX-Show)
Rahmenprogramm Sonntag, 5. Januar: Jazztanzgruppe Mulfingen "24null9", Tatiana Konoballs (Ball-Show), Jose Arellano und Partner (Kunstrad), Rope Skipping Künzelsau

Kurzinformation zu den Turnierbestimmungen (A-Junioren): 12 Mannschaften spielen zunächst in zwei Gruppen. Die 1. bis 4. platzierten Teams jeder Gruppe erreichen das Viertelfinale. Bei Punktgleichheit zählt zuerst das Torverhältnis, dann die meisten erzielten Tore. Sind auch diese gleich, kommt es zu einem Neun-Meterschießen. Bei Unentschieden im Halb-, Viertelfinale oder Spiel um Platz 3 folgt nach der regulären Spielzeit sofort ein Neunmeterschießen. Im Finale gibt es eine Verlängerung von fünf Minuten. Die Halbfinalteilnehmer sind für das Hallenmasters 2015 qualifiziert.

Hauke Hannig
Pressesprecher ebm-papst Unternehmensgruppe
Phone: +49 7938 81-7105
Fax: +49 7938 81-97105
hauke.hannig@de.ebmpapst.com

ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG
Bachmühle 2
74673 Mulfingen