Pressemitteilungen

09.12.2013

Die Weichen auf Zukunft stellen

Die Sportfreunde Schwäbisch Hall gehören zu den Mitfavoriten beim 12. ebm-papst Hallenmasters.

 

Mulfingen,
Wenn man sich beim Amateurturnier des 12. ebm-papst Hallenmasters am 5. Januar 2014 umschaut, wird man auf dem Spielfeld zahlreiche Spieler finden, die in ihrer Jugend bei den Sportfreunden Schwäbisch Hall ausgebildet wurden. Die Haller Junioren waren einst eines der großen Hohenloher Aushängeschilder im Jugendfußball-Bereich.

Noch vor vier Jahren spielten die Jugend-Teams von der C- bis zur A-Jugend auf überregionaler Ebene. Mittlerweile ist dies nicht mehr der Fall. Allerdings sind sie auf Bezirksebene in den Tabellen vorne mit dabei. Die C-Jugend steht auf Rang zwei, die B-Jugend ebenfalls und in der A-Jugend wird der Aufstieg in die Verbandsstaffel angepeilt. Über die beiden Qualifikationsturniere ist auch für das Jugendteam der Sportfreunde die Teilnahme am ebm-papst Hallenmasters möglich. "Der Abstieg hat uns schon weh getan", sagt Thorsten Schift, Trainer der ersten Mannschaft. Sein Name ist mit Wohl und Wehe des Vereins eng verzahnt. Früher hat er die Jugend koordiniert, die A-Jugend trainiert. Dann rückte Schift in den Aktivenbereich auf und schaffte mit der ersten Mannschaft den Sprung in die Verbandsliga. Im gleichen Zeitraum rutschte die Jugend ab. "Ich habe vorher mein ganzes Engagement in die Jugendarbeit gesteckt", sagt Schift. Lange Zeit versuchte er beide Bereiche unter einen Hut zu bekommen. "Es wurde immer schwieriger, alles zu koordinieren", sagt er. "Jetzt haben wir wieder einen Vorstand, der die Jugend forciert. Gerade die A-Jugend muss mit den Aktiven wieder stärker verzahnt werden. Es muss wieder der Unterbau für die erste Mannschaft werden. Wir wollen wenn möglich aufsteigen." Um dieses Ziel zu realisieren wurde vor der Saison Timo Kern als Trainer verpflichtet. Schift und er arbeiten eng zusammen. "Schließlich besteht auch der aktuelle Kader aus vielen Spielern, die unserer Jugendarbeit entspringen", sagt Schift. Aber nicht nur der Kader der Sportfreunde.

Zahlreiche ehemalige Haller Jugendspieler haben den Sprung in überregional spielende Aktiventeams geschafft. Beim Oberligisten FSV Hollenbach sind mit Maximilian Egner, Manuel Hofmann und Martin Kleinschrodt drei ehemalige Haller Jugendspieler dabei– auch sie spielten schon beim ebm-papst Hallenmasters. Bei der TSG Öhringen ist Johannes Bemmerer als Ex-Haller zu finden, vom VfR Gommersdorf durchliefen Dominik Feger oder Pascal Beck die Schule der Sportfreunde. Im eigenen Kader hat Schift mit Tilman Naundorf, Matthias Haag, Patrick Beck, Mert Sipahi, Kevin Lehanka, Nicola Sasso stehen. Nicht zu vergessen Philipp Wolf, der in Crailsheim und Hollenbach Oberligaerfahrung sammelte.

Einige dieser Akteure werden wohl auch dieses Jahr wieder beim Amateurturnier des ebm-papst Hallenmasters zu sehen sein, das am 5. Januar um 9 Uhr beginnt. Die Haller gewannen den Wettbewerb bereits zwei Mal (2008, 2009). 2011 und im vergangenen Jahr waren sie Zweiter. 2007 wurde der dritte Platz erreicht. Auch dieses Mal gehören sie zu den Mitfavoriten. Allerdings haben die Haller eine schwere Gruppe erwischt: Es kommt zu den Derbys gegen den Tura Untermünkheim, Ilshofen und Obersontheim. Zudem spielen in der Gruppe der FV Lauda (Landesliga Odenwald) und der FC Villingen (Oberliga).

Aber es tut sich auch in Sachen Infrastruktur einiges in Schwäbisch Hall. Zwei neue Kunstrasenplätze stehen nun im Trainingsbetrieb zur Verfügung. Anfang des nächsten Jahres sollen die Bauarbeiten am neuen Stadion in den Auwiesen beginnen – dieses kann dann von mehreren Haller Vereinen genutzt werden. "Wir müssen der Jugend auch in diesem Bereich einen Anreiz bieten", sagt Schift. Die Weichen werden in Schwäbisch Hall immer mehr auf Zukunft gestellt.

Der Karten-Vorverkauf für das A-Jugend-Turnier (4. Januar ab 9 Uhr) läuft seit dem 9. Dezember. Sitzplatzkarten gibt es bei: Sport Steinbach (Künzelsau), Sport Rizza (Niederstetten), der Raiffeisen Bank Kocher Jagst (Mulfingen). Stehplatzkarten gibt es an der Tageskasse. Die Karten kosten für Erwachsene 12 Euro, Kinder (bis 16 Jahre) bezahlen 8 Euro. Tickets für das Amateurturnier gibt es an den Tageskassen. Hier kostet der Eintritt 5 Euro für Erwachsene und 3 Euro für Kinder bis 16 Jahre (unter 6 Jahren freier Eintritt).

Weitere Informationen gibt es im Internet unter: www.ebmpapst-hallenmasters.de

INFOS
Die Gruppeneinteilungen in der Übersicht:

A-Junioren
Gruppe A: Sieger RBKJ-Cup in Mulfingen, Hannover 96 (Bundesliga Nord/Nordost), FSV Mainz 05 (Bundesliga Süd/Südwest), FC St. Pauli (Bundesliga Nord/Nordost), Karlsruher SC (Bundesliga Süd/Südwest), Eintracht Frankfurt (Bundesliga Süd/Südwest).
Gruppe B: VfL Bochum (Bundesliga West), Sieger Jako-Cup in Niederstetten, TSG 1899 Hoffenheim (Bundesliga Süd/Südwest), 1. FC Köln (Bundesliga West), Fortuna Düsseldorf (Bundesliga West), Eintracht Braunschweig (Regionalliga Nord).

Aktive
Gruppe A: SV Mulfingen, SV Königshofen, SG Sindringen/Ernsbach, VfR Gommersdorf, FSV Hollenbach, TSG Öhringen.
Gruppe A: FV Lauda, FC Villingen, TSV Obersontheim, Tura Untermünkheim, Spfr Schwäbisch Hall, TSV Ilshofen.

Hauke Hannig
Pressesprecher ebm-papst Unternehmensgruppe
Phone: +49 7938 81-7105
Fax: +49 7938 81-97105
hauke.hannig@de.ebmpapst.com

ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG
Bachmühle 2
74673 Mulfingen