Pressemitteilungen

07.01.2013

SG Sindringen/Ernsbach gelingt der große Coup

Die SG Sindringen hat das Regionalturnier des 11. ebm-papst Hallenmasters gewonnen. Der Bezirksligist setzte sich im Finale gegen die Sportfreunde Schwäbisch Hall mit 3:0 durch. Dritter wurde der FSV Hollenbach durch ein 3:1 gegen den FV Lauda.

Als besten Spieler des Turniers kürte die Jury Christian Baier von Turniersieger SG Sindringen/Ernsbach. Deren Torwart und Spielertrainer Ruben Götz wurde zum besten Torhüter des Turniers gewählt. Torschützenkönig wurde zum vierten Mal in Folge Pascal Sohm vom FSV Hollenbach mit elf Treffern.

Im Halbfinale besiegte die SG Sindringen/Ernsbach, die sich als Gewinner des Hohenloher Bezirkspokals qualifiziert hatte, überraschend den haushohen Favoriten FSV Hollenbach im Neunmeterschießen. Nach regulärer Zeit hatte es in einem dramatischen Halbfinalspiel 3:3 gestanden, ehe den Hollenbachern beim Shootout die Nerven versagten. 7:5 lautete das Endergebnis.

Auch im zweiten Halbfinale zwischen den Sportfreunden Schwäbisch Hall und dem FV Lauda musste das Neunmeterschießen entscheiden, wobei die Haller mit 4:1 die Oberhand behielten.

Gastgeber SV Mulfingen konnte nicht an die hervorragenden Leistungen des letzten ebm-papst Hallenmasters anknüpfen und schied bereits in der Vorrunde mit vier Punkten aus. Dennoch zeigten die Jagsttaler großen Kampfgeist und hatten gegen Hollenbach sogar die Chance auf eine weitere Überraschung. Doch beim Spielstand von 1: 1 lief ein Mulfinger alleine auf den gegnerischen Torwart zu und wurde per „Notbremse“ gestoppt. Statt einer Zeitstrafe oder der möglichen Führung gab es aber nur Freistoß. Letztlich siegten die Hollenbacher mit 3:1.

Hinter den hohen Erwartungen zurück blieb Oberligist FC 08 Villingen. Schon in der Vorrunde war Endstation für das - gemeinsam mit Hollenbach - in der höchsten Liga spielende Team beim Budenzauber in Mulfingen. Bereits im ersten Spiel gerieten die Villinger mit 0:4 gegen Schwäbisch Hall unter die Räder. Drei Siege in Folge genügten im Anschluss nicht mehr, um an Sindringen/Ernsbach vorbeizuziehen. Auch die Landesligisten VfR Gommersdorf, TURA Untermünkheim, TSV Krautheim, TSG Öhringen, SV Königshofen und TSV Oberwittstadt überstanden die Vorrunde nicht. Den deutlichsten Sieg des gesamten Turniers schafften die Untermünkheimer mit einem 5:0-Erfolg in ihrer ersten Partie gegen den TSV Oberwittstadt.

Das Publikum - nachmittags mindestens 800 Zuschauer - zeigte sich vom besonders in der Vorschlussrunde sehr spannenden Turnier begeistert. Ebenso vom attraktiven Rahmenprogramm, das ebm-papst vorbereitet hatte.

Burkhard Beck, Vorsitzender vom SV Mulfingen, sprach von einem „sehr ansprechenden Turnier mit vielen schönen Toren“, das zwar umkämpft war, aber insgesamt sehr fair verlief. Nur drei bis vier Zeitstrafen sprechen hier eine deutliche Sprache.

Hauke Hannig
Pressesprecher ebm-papst Unternehmensgruppe
Phone: +49 7938 81-7105
Fax: +49 7938 81-97105
hauke.hannig@de.ebmpapst.com

ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG
Bachmühle 2
74673 Mulfingen